Unglückliches Gegentor in der Nachspielzeit

Posted by Hannes BernhardNo CommentsSep 03, 2018

Nachdem in der Vorwoche in Steyregg ein 2:0 Auswärtssieg gefeiert werden konnte, unterlag die Kampfmannschaft mit einem unglücklichen Gegentor in der Nachspielzeit den Blau-Weißen Jungs mit 1:2 (1:1).

Die spielstarken Gäste übernahmen von Beginn an das Kommando und die Elf von Spielertrainer Silvio Mayr konzentrierte sich vorerst auf die Defensive. Die Taktik fruchtete in Minute 21 als Neuzugang Dominik Affenzeller sich im Aufbauspiel der Gäste den Ball erkämpfte und den Tormann der Gäste zur 1:0 Führung bezwang. Die Blau-Weißen zeigten aber bereits wenig später ihre Klasse als Mittelfeldmann Vojvoda den etwas weit vor seinem Gehäuse stehenden Schlussmann Gassner bemerkte und den Ball aus etwa 35 Meter zum Ausgleich ins Netz zirkelte (24.).

In Halbzeit zwei störten die Heimischen die Blau-Weißen etwas früher im Spielaufbau und konnten das Spiel dadurch offener gestalten. Chancen blieben aber weiterhin Mangelware. Als die meisten Zuseher bereits mit einem Punkt gerechnet hatten nutzten die Gäste in der Nachspielzeit ein Abstimmungsproblem vom Tormann der Heimischen und der Verteidigung zum späten Siegestreffer der Linzer. Damit wurde die kämpferische Leistung unserer Mannschaft nicht belohnt und die unglückliche 1:2 Niederlage besiegelt.

Comments are closed.