description

Sein Herzensverein war bis zuletzt der SK St. Magdalena und der drohende Abstieg hat ihm richtig weh getan. Aber seine Trainer-Karriere hat er in den 60er-Jahren in Schweinbach begonnen. Ernst Obermeir war der erste „auswärtige“ Trainer in unserem Verein und hat – so erinnert sich unser Ehrenobmann  und Weggefährte Franz Plank – „so etwas wie Fußball-Kultur“ nach Schweinbach gebracht. Seine weiteren Stationen haben ihn als Erfolgstrainer bis in die „Landesliga“ (heute OÖ-Liga) zu St. Magdalena, Schärding und in die damalige 2. Landesliga nach Gallneukirchen gebracht. Mit Schärding durfte er sogar die OÖ. Meisterschaft feiern. Wer – so wie der Verfasser

Die Sportunion Schweinbach wurde 1962 gegründet und 1984 unsere damals neue Sportanlage eröffnet. Rechtzeitig zum Vereinsjubiläums gingen jetzt die Lichter auf dem Hauptfeld auf. Die Obmänner Peter Pummer und Franz Plank konnten bei der Flutlichteröffnung  mit dem Meisterschaftsspiel gegen Rainbach/M. am 8. April zahlreiche Ehrengäste begrüßen und sich bei dieser Gelegenheit für die Möglichmachung dieses wichtigen und zukunftsorientierten Infrastrukturprojektes bedanken. Mit dabei waren Bgm. Herbert Fürst (er übergab das Flutlicht offiziell seiner Bestimmung), Vizebgm. Manfred Schwarz und Gemeindesportreferent Mario Moser-Luger sowie alle Fraktionsvorsitzenden der im Engerwitzdorfer Gemeinderat vertretenen Parteien sowie Dir. Raphael Oberndorfinger als Vertreter des OÖ. Fußballverbandes. Die Gemeinde

Dir. Raphael Oberndorfinger übergab im Rahmen der Flutlichteröffnung am 8.4.22 eine Ehrenplakette an Seki-Stv. Thomas Hauser (in Vertretung des beruflich verhinderten Projektleiters Robert Pilsl) als Abschluss von „Verein in Form“, einem gemeinsamen Projekt von OÖFV und Österreichischer Gesundheitskasse. Unser Verein hat sich im vergangenen Jahr als einer von 4 Pilotvereinen in OÖ. in zahlreichen Workshops bei diesem tollen Vereinscoaching-Angebot engagiert und nimmt daraus zahlreiche wertvolle Anregungen für die Zukunft mit. Danke Robert und Tom für euren großen Einsatz!

Am 28. September 1962, also vor fast 60 Jahren, trat der am 25. März 1947 geborene Franz Hattmannsdorfer in die neugegründete „Union Schweinbach“ ein. Happi war ein begeisterter Fußballer und spielte in der sogenannten „Schutzgruppen-Meisterschaft“, welche 1963 ausgetragen und von Schweinbach gewonnen wurde, als erfolgreicher Stopper. Parallel dazu war bzw. ist der Happi Franz schon immer ein leidenschaftlicher Musiker.  Er spielte schon mit 15 Jahren in der Tanzkapelle mit seinem Vater und war auch Gründungsmitglied des erfolgreichen „Columbia-Sextetts“. Die Leidenschaft für die Musik war größer als für den Fußball, dem Franz aber seit nahezu 60 Jahren als Besucher bei den

Unglaublich, aber wahr: Sepp Hackl feiert bereits seinen 80. Geburtstag! Sepp ist bereits seit 1969 Vereinsmitglied und wurde in dieser Zeit Vielen im Sportverein ein guter Freund. Seine besonnene Art, immer ein Lächeln im Gesicht, ein paar freundliche Worte auf den Lippen und stets hilfsbereit, machen ihn zu einem besonderen Sportsfreund. Als Funktionär hat Hackl Sepp extrem viel für die Sportunion Schweinbach geleistet. Er war 3 Jahre Beirat, 12 Jahre Platzkassier (zw. 1977 und 1993), und zwischen 1984 und 2010 insgesamt 19 (!) Jahre Kassenprüfer. Besonders prägend für den Verein war seine Arbeit im Bauausschuss für den Bau der Sportanlage.

Karl Brückler sen. ist eines der Urgesteine der Sportunion Schweinbach. Er ist schon seit der Gründung, also seit 1962 Mitglied unseres Vereines. Darüber hinaus war er nach Fritz Rittberger der 2. Obmann in der Vereinsgeschichte und hat die Geschicke in der Zeit des Aufbaues der Sportunion Schweinbach über 11 Jahre hinweg von 1965 – 1976 geleitet. Zusätzlich stellte sich der Jubilar 1976-79 als Beirat, 1980-84 als Kassenprüfer und 1964-82 als Ordnerobmann in den Dienst unseres Vereines. Für sein verdienstvolles Wirken wurde Karl Brückler 1976 mit dem Bronzenen Verdienstzeichen der Sportunion OÖ, 1984 mit dem Silbernen Ehrenzeichen des ÖFB und u.a.

KARTENVORVERKAUF ab sofort zum Aktionspreis: Standard: € 36,- , Golden Circle: € 42,- Bei Oeticket (u.a. auch allen Raiffeisenbanken und Trafiken in ganz Österreich), Spar KÖHL, OMV-Tankstelle Schweinbach, Bad Leonfelden und Linz-Hafenstraße sowie  unseren Funktionären

Am Christtag hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass Johann Hölzl, unser verdienstvoller Funktionär nach längerer Krankheit im 80. Lebensjahr verstorben ist. Der „Hölzl Hans“ war seit 1967  treues Mitglied der Sportunion Schweinbach und von 1973-85 und 1988-90 ein unheimlich verantwortungsbewusster und zuvorkommender Zeugwart der Fußball-Sektion. 1992-2006 unterstützte uns Hans als Platzkassier, und er war zudem 1978/79 Beirat in unserem Verein. Darüber hinaus leistete er viele freiwillige Arbeitsstunden beim Bau der Sportanlage, bei Festen und vielen Aktivitäten. Zuletzt unterstützte Hans auch noch unseren Herzensclub. Für seinen großen Einsatz und seine Verdienste um den Sport und unseren Verein wurde Johann Hölzl

DANKE an ALLE, die durch ihr Engagement im Verein so vieles möglich machen, für eure so wertvolle ehrenamtliche Arbeit für die Gemeinschaft und euren Einsatz im ganzen Jahr! DANKE an alle Sportler/innen für Eure Leistungen für die Sportunion Schweinbach, und Gratulation zu Euren Erfolgen! Die Obmänner Franz Plank und Peter Pummer wünschen im Namen des gesamten Vorstandes allen Mitgliedern, Aktiven, Trainer/inne/n, ehrenamtlich Tätigen, Helfer/innen, Unterstützern, Sponsoren, Herzensclub-Mitgliedern, Fans und Freunden der Sportunion Schweinbach ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Für 2022 wünschen wir Euch Glück, Zufriedenheit und viele sportliche Erfolge! Bleiben wir gesund und helfen wir auch im Neuen Jahr zusammen.

Wer es nicht mehr weiß: Philip „Güli“ Gollner war auch einmal Nachwuchs- und 1b-Tormann und hat als solcher sogar einen Reserve-Meistertitel auf seinem Konto verbucht. Als Seki-Stv und Co. Trainer hat er den KM-Meister 2016 auf seinem Konto. Und heute feiert unser Seki seinen 30er. Die Sportunion Schweinbach gratuliert aufs Allerherzlichste und dankt dir für deinen großen Einsatz für unseren Verein! P.S. auch wenn die Feier Lockdown-bedingt abgesagt ist: aufgeschoben ist nicht aufgehoben! 😉