description

Am 30. Mai 2024 durften diese Turnerinnen nach Klagenfurt zur Kärntner Landesmeisterschaft reisen. Unsere jüngste Lisa Katzenschläger ( 8 Jahre) turnte, als ob sie nie etwas anderes gemacht hätte. Mit den Bestnoten an allen vier Geräten entführte sie den Kärntner Landesmeistertitel in der Grundlagenstufe 1 nach Schweinbach.

In der Grundlagenstufe 2 waren Luna Baumgartner, Sophie Frühwirth und Lucy Kleinbruckner am Start.
Luna musste leider am Balken einen Sturz hinnehmen und verpasste somit einen Platz am Podium und erreichte Rang 5. Sophie wurde 11. und Lucy reihte sich auf Platz 17 von 26 Turnerinnen ein.

Am 1. Juni 2024 folgte dann der Wettkampf unserer beiden bereits für die Österreichischen Jugendmeisterschaften qualifizierten Turnerinnen Jana Leidinger und Viktoria Schielin. Beide nutzten diesen Wettkampf noch als Vorbereitung dafür. In einem Starterfeld umgeben von Leistungszentrumsturnerinnen präsentieren auch sie sich so souverän, dass nach Ende des Wettkampfes sehr viele Gratulationen von Seiten der anderen Trainerinnen und Trainer eingingen.
Jana belegte den 12. und Viktoria den 14. Rang.

Bei der Österreichischen Jugendmeisterschaften werden beide für Oberösterreich an den Start gehen und ihr Bestes geben.
Auch mit nur zweimal Training die Woche wird in Schweinbach hochklassiges Kunstturnen gezeigt. Ein großes Dankeschön auch an die Trainerinnen und Wertungsrichterinnen.

Siegerehrung alle

Bild 1 von 10

Elfi Wirtenberger war über viele Jahre hinweg eine beliebte Pächterin unseres Sportgasthauses. Im betagten Alter von 97 Jahren ist sie am 18. Mai verstorben. Die Sportunion Schweinbach trauert mit den Angehörigen – insbesondere Sohn Günter und Enkelin Astrid, die ebenfalls viel Zeit mit uns in Schweinbach verbracht haben – und wünscht Ihnen viele schöne, gemeinsame Erinnerungen.

Die Sportunion Schweinbach wird Elfi immer in besonderer Erinnerung behalten!

Starker Auftritt der jungen Turnerinnen der SU Schweinbach

Für unsere Turnerinnen ging es am 25. Mai 2024 zum Abschluss der oberösterreichischen Frühlingswettkämpfe nach Bad Hall. Die Schweinbacher Turnerinnen haben mit ihren schwierigen und exakt ausgeführten Übungen aufhorchen lassen.

In der Grundlage 1 (Altersklasse 08) erreichte Hannah Minichberger den hervorragenden 6. Platz.

In der Grundlagenstufe 2 (Altersklasse 10) holte Luna Baumgartner den 1. Platz, gefolgt von Sophie Frühwirth auf dem 2. Platz, Lucy Kleinbruckner auf Platz 6 und Emma Sigl auf Platz 7.

Am 18. Mai 2024 fanden in Graz die Steirischen Landesmeisterschaften im Kunstturnen statt. Unsere Turnerinnen der Jugend 3 und Jugend 3B durften daran teilnehmen.

Gemeinsam ging es mit dem Vereinsbus von Schweinbach zu dem Großereignis. Die Stimmung im Bus war von Anfang an lustig und alle traten im Wettkampf motiviert an.

Es konnten tolle Ergebnisse erturnt werden:

  1. Platz: Pia Leitner (Jugend 3B)
  2. Platz Veronica Gumpenberger (Jugend 3B)
  3. Platz: Jana Leidinger (Jugend 3)
  4. Platz Viktoria Schielin (Jugend 3)

Ein großes Dankeschön an unseren Chauffeur Herbert Huber, an Silvia Huber für die Betreuung der Turnerinnen und an Emilia Kastler und Michaela Kirchschläger, die uns als Wettkampfrichterinnen unterstützen. An dieser Stelle möchten wir auch einen großen Dank an die Direktorin der Volksschule Schweinbach, Frau Hanousek, und der Gemeinde Engerwitzdorf, aussprechen, die uns den Turnsaal zum Trainieren zur Verfügung stellen.

 

Die Sportunion Schweinbach nominiert für die Supercoach-Wahl 2024
RAINER KALTENBERGER

Von 9. bis 21. Mai kann online abgestimmt werden. Bitte alle einmal pro Tag voten mit Handy, Laptop, Ipad, etc.

Hier der Link: Supercoach 2024: Wir suchen die beliebtesten Coaches in Oberösterreich – Oberösterreich (meinbezirk.at)

Warum wir Rainer nominiert haben? Hier alle Infos über ihn:
Seit seinem 6. Lebensjahr ist Rainer Kaltenberger in der Sportunion Schweinbach und spielte dort in allen Nachwuchsmannschaften bis zur Kampfmannschaft (mit dem Höhepunkt des Meistertitels 2003 in der 1. Kl. NO).

Die ersten NW-Trainertätigkeiten …

Am 4. Mai 2024 fanden in Linz im Turnleistungszentrum (TULZ) die Oö. Landesmeisterschaften im Kunstturnen statt. In diesem Leistungs- und Wettkampfsport messen sich die Frauen an den vier Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden.

Unsere 13 Turnerinnen setzten sich grandios gegen 120 Teilnehmerinnen durch und zeigten wieder besonders starke Leistungen.

Wie man sich vor einem Wettkampf fühlt, beantwortete uns eine Turnerin mit folgenden Worten: „Zuerst trainiert man viele Stunden auf den Wettkampf hin und man möchte dann unbedingt ein gutes Ergebnis schaffen. Oft ist die Angst und die Aufregung so groß, dass man zittert und man lernen muss, dies alles zu kontrollieren.“

Unsere Turnerinnen überwinden also bei jedem Wettkampf ihre Ängste und die Mädchen wachsen jedes Mal an Erfahrung und Stärke. Und darauf sind die Trainerinnen besonders stolz. An den folgenden Ergebnissen erkennt man den unermüdlichen Einsatz unserer Turnerinnen der Sportunion Schweinbach. Drei Landesmeistertitel, ein Vizelandesmeistertitel und viele Topplatzierungen konnten bei den Landesmeisterschaften erturnt werden. Hier die Resultate

Schweinbachs 1. Meistermannschaft 1985

Bereits seit 1979 ist Josef Seitlinger Mitglied in unserem Verein. Und er hat sich seither als Kicker und Goalgetter (u.a. Torschützenkönig mit 15 Toren beim erstmaligen Meistertitel und BZL-Aufstieg 1985), Nachwuchstrainer (1997-2004), langjähriger AC-Obmann (1994-2004), unermüdlicher „Grillmeister“ bei vielen Festln und Stimmungsmacher im Verein verdient gemacht. Die Sportunion Schweinbach hat ihn dafür 2012 mit dem Goldenen Verdienstzeichen geehrt.

Anfang Mai feiert unser „Seipo“ seinen 60er. Die Sportunion Schweinbach wünscht Dir dazu alles Gute, viel Spaß am Sportplatz und mit Deinen Hobbies (Schifahren, Tarockieren, …), eine gute Gesundheit und erhalte Dir weiter Dein herzhaftes und „verschmitztes“ Lachen!

Vor der prächtigen Kulisse von 1.200 Fans trennten sich Aufsteiger Sportunion Schweinbach und SV Gallneukirchen im Prestigederby der Bezirksliga Nord mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden. Zweimal glichen die kampfstarken Gastgeber einen Rückstand aus.

Nach dem überraschenden 4:1-Auswärtssieg des Aufsteigers in der Hinrunde gaben diesmal vorerst die Blau-Weißen den Ton an. Wolfram Schmid sorgte für die Gästeführung, die Marcel Pichler kurz nach der Pause per Freistoß ausglich. Mit einem Zaubertor – der Ball senkte sich zur Überraschung aller ins Gehäuse – schoss Jakob Gstöttenmair die „Gallier“ neuerlich in Front. Ans Aufgeben dachte die Truppe von Trainer Gerald Kitzler freilich nicht. Mit seinem zwölften Saisontreffer sorgte abermals Pichler für den Endstand. „Mit diesem Ergebnis können wir leben“, sind sich beide Lager einig. Fazit: ein Fußballfest zweier Nachbarn als Werbung für den oberösterreichischen Unterhausfußball.

Redaktion: Reinhard Spitzer

>>Hier gehts zum Film vom Bunten Fernsehen TBF<<

Mehr Fotos:

Am Freitag, 26.04.2024 steigt das Lokalderby gegen den SV Gallneukirchen.

Alle in ROT ins Mibag-Stadion am Lådabåch und gemeinsam Vollgas geben für unsere Jungs – machen wir gemeinsam die ROTE WAND !!

Wir freuen uns auf farbliche und lautstarke Unterstützung.

Anpfiff: 19:30 Uhr  (1B: 17:15 Uhr)