Jahreshauptversammlung 2014

Posted by ObmFranzKommentare deaktiviert für Jahreshauptversammlung 2014Okt 26, 2014

JHV 2014-10-17 (8)Unser Obmann Herbert Wöckinger konnte zur Jahreshauptversammlung am 17.10. im Gasthaus Plank ca. 65 Vereinsmitglieder und die Ehrengäste OÖ-Sportunion-Vizepräs. Walter Berger sowie die Vizebgm. Stefan Schöffl und Mario Moser-Luger begrüßen. Nachdem Schriftführerin Claudia Stadlbauer die Protokolle des abgelaufenen Vereinsjahres wieder gegeben hatte, stellte Kassierin Nadja Erhart den Kassabericht vor und wurde für die perfekte Kassenführung selbstverständlich 1-stimmig entlastet. Es folgten die Berichte der einzelnen Sektionsleiter.

Fußball-Seki Rudi Pichler konnte nach dem Abstieg aus der Bezirksliga leider nicht über eine positive laufende Saison der KM berichten. Die Abgänge zu vieler Leistungsträger in den letzten Jahren konnten bislang nicht kompensiert werden und dass man im Herbst aufgrund der Renovierung des Club-Gebäudes ausschließlich Auswärtsspiele austrägt, erleichtert die Sache auch nicht gerade.  Ein weiterer Abstieg muss aber jedenfalls mit allen Mitteln verhindert werden und so wird man sich heuer auch nach der einen oder anderen Verstärkung für die Frühjahrsmeisterschaft umschauen. Auch dem Frauen-Team geht es nach dem Aufstieg in die Landesliga nicht besser, und so sind sie bis dato noch punktelos. Besser läuft es im Nachwuchs, v.a. im Kinderfußball ist Rudi Pichler mit der Entwicklung der Talente sehr zufrieden, wohingegen er im Jugend- und Erwachsenenberich noch „Luft nach oben“ sieht. Als Lohn der engagierten Nachwuchsarbeit kann die Sportunion Schweinbach erneut 8 Nachwuchsmannschaften – und man kann es nicht oft genug erwähnen – ohne Spielgemeinschaft stellen.

In seinem sehr ausführlichen und launigen 1. Bericht als Stocksport-Sektionsleiter durfte Fritz Wöckinger wie gewohnt sehr viele sportliche Erfolge vermelden. Der größte Erfolg ist sicher, dass Schweinbach als einziger OÖ. Verein mit 2 Mannschaften den Klassenerhalt in der Landesliga geschafft hat. Weiters hervorzuheben sind der Bezirksmeistertitel von Georg Müller sowie der 3. Platz von Willi Aistleitner im Zielschießen. Im Gusental-Cup spielen die Schweinbacher Moarschaften ebenso eine gewohnt gute Rolle. Und nicht zu vergessen ist der tolle Einsatz der Stocksportler beim Projekt Clubgebäude-Renovierung!

Für den erkrankten Tennis-Sektionsleiter Christian Brückler konnte unsere Schriftführerin berichten, dass sich die Zahl der Tennis-Mitglieder mit 80 Erwachsenen und 60 Kindern sehr positiv entwickelt. Mit dem Einsatz vieler Nachwuchsspieler wurde im Freiwald-Cup in der Gruppe A ein äußerst erfreulicher 2. Platz erreicht. Die gute Nachwuchsarbeit der Tennis-Sektion spiegelt sich ebenfalls in guten Platzierungen in den Bezirksligen-Meisterschaften für U12, U14 und U16 wieder.

Herbert Freudenthaler zeigte sich als Koordinator für Breitensport-Turnen erfreut, dass das aktuelle Kursprogramm mit 10 Veranstaltungen, darunter das neue Angebot „Kick&Punch“ neuerlich von der Bevölkerung sehr gut angenommen wird. Ca. 140 Teilnehmer trainieren Woche für Woche unter der Anleitung von 7 Trainer/innen, die alle das „Fit für Österreich-Zertifikat“ haben, und geben somit der „Gesunden Gemeinde Engerwitzdorf“ alle Ehre!

Obmann Herbert Wöckinger konnte informieren, dass der Umbau des Clubgebäudes voll auf Plan ist und nach derzeitigem Stand die Kabinen Ende Jänner 2015 wieder verfügbar sein sollten. Er sprach den vielen Helfern v.a.  aus der Stocksport- und Fußball-Sektion seinen Dank aus und wies darauf hin, dass noch viel Arbeit vor uns liegt. Neu ausgeschrieben wurde auch das Sportgasthaus. Die Eröffnung der gesamten Anlage soll in einem Festakt im Rahmen unseres Hallenfestes „Spring Opening“ Ende April 2015 erfolgen.

Vizepräs. Walter Berger von der Sportunion OÖ gratulierte zur tollen Nachwuchsarbeit in den Sektionen Fußball und Tennis und zeigte sich erfreut über die vielen Angebote der Sportunion Schweinbach sowohl im Leistungs- wie auch im Breitensport. Vizebgm. Stefan Schöffl dankte in Vertretung des erkrankten Bgm. Herbert Fürst zunächst den vielen freiwilligen Helfern beim Umbau, ohne deren Einsatz ein derartiges Projekt für die öffentliche Hand nicht finanzierbar wäre, und den Trainern und Funktionären der Sportunion Schweinbach für ihre gesellschaftlich wichtige Arbeit, v.a. im Nachwuchsbereich. Anschließend führte er die Neuwahlen des Vorstandes durch. Obmann Herbert Wöckinger wurde ebenso 1-stimmig wiedergewählt wie der gesamte Vorstand sowie die Kassenprüfer. Neu im Team ist an Stelle von Bernhard Böhm als Nachwuchsleiter Tennis Michael Mandlmayer und Sepp Pilz scheint – zumindest „offiziell“ nicht mehr als u.a. für die Platzpflege zuständiger Zeugwart Fußball auf. Danke an alle Funktionäre und Trainer für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Vereinsjahr und für die weitere Übernahme ihrer Tätigkeit für die Saison 2014/15!

 

Comments are closed.