Schweinbach schnuppert am Meisterteller

Posted by WeissengruberMarioKommentare deaktiviert für Schweinbach schnuppert am MeistertellerJun 04, 2012

Bericht: unterhaus.at

Nach 17 Runden der 1. Klasse Nord-Ost stand die Union Schweinbach „nur“ auf dem vierten Platz. Sieben Siege später führt die Mannschaft von Trainer Rainer Friedinger mit einem komfortablen Vorsprung von vier Punkten die Tabelle an und kann bereits am kommenden Samstag in Pabneukirchen den Meistertitel und den Aufstieg in die Bezirksliga fixieren. Am Samstag fuhr der Spitzenreiter im Heimspiel gegen Nachzügler SC St. Pantaleon-Erla den angestrebten Pflichtsieg ein.

Rund 200 Zuschauer wollen die Kicker aus Schweinbach beim nächsten Schritt Richtung Meistertitel beobachten. Die abstiegsbedrohten Gäste versuchen von Beginn an dagegenzuhalten, werden aber in der siebenten Minute kalt erwischt. Stefan Burgstaller stellt auf 1:0 für Schweinbach. St. Pantaleon findet zwar auch Torchancen vor, aber es mangelt der Offensive der Gäste an Durchschlagskraft, Erfahrung und Kaltblütigkeit vor dem Tor des Gegners. Manuel Pichler schafft mit dem 2:0 in der 36. Minute die Vorentscheidung. Mit 2:0 für den Tabellenführer geht es auch in die Pause.

Nach Wiederbeginn ändert sich wenig am Spielgeschehen – Schweinbach kontrolliert das Spiel und die Niederösterreicher finden keine Mittel um die Defensive der Heimelf wirklich ins Schwitzen zu bringen. Mit dem 3:0 von Burgstaller in der 62. Minute ist die Sache gegessen. Während die Union Schweinbach nach dem siebenten Sieg in Serie vor dem Meistertitel steht, droht dem SC St. Pantaleon der Abstieg. Nach der fünften Niederlage am Stück empfangern die Niederösterreicher in Runde 25, im vorletzten Spiel unter Trainer Helmut Mitter – der Coach verlässt im Sommer den Klub – die Union Alberndorf.

Helmut Mitter, Trainer SC St. Pantaleon-Erla:
„Die Problematik, die sich in Bezug auf unsere Mannschaft schon lange abzeichnet, ist die dünne Personaldecke. Wir haben einen sehr kleinen Kader. Neben einem gesperrten Spieler ist nun auch Manuel Furchtlehner nicht mehr einsatzfähig – es besteht Verdacht auf eine schwere Knieverletzung. Zwei Stunden vor dem Spiel haben sich noch zwei weitere Spieler wegen Verletzungen abgemeldet. Drei Mann musste ich von Beginn an ersetzen und während dem Spiel kam noch ein weiterer verletzter Spieler dazu – ich hatte keine Möglichkeit mehr zum Tauschen. Trotzdem war Schweinbach nicht drückend überlegen – wir hatten auch Chancen auf Tore, agierten im Abschluss jedoch zu wenig effektiv.“

Torschütze: 2x Burgstaller Stefan, Pichler Manuel
Details siehe Link:

Spielbericht Kampfmannschaft

Unsere 1b-Meistermannschaft setzte sich gegen Pantaleon mit 6:0 durch und erzielte in dieser Meisterschaft bereits mehr als 100 Tore.

Torschützen: 4x Pammer Michael, Wöckinger Markus, Pürerfellner Michael
Details siehe Link:

Spielbericht Reservemannschaft

Comments are closed.