5:3! Union Schweinbach siegt trotz zweimaligem Rückstand

Posted by FabslKommentare deaktiviert für 5:3! Union Schweinbach siegt trotz zweimaligem RückstandOkt 14, 2013

DSC_5297Dieses Duell versprach ganz brisant zu werden, denn beide Teams befinden sich weit unten in der Tabelle der Bezirksliga Nord. Wer zwei defensiv agierende Mannschaften in diesem Duell erwartet hatte, wurde eines Besseren belehrt. Denn nach einer schwachen ersten Halbzeit kamen die Zuschauer mit insgesamt acht Toren voll auf ihre Kosten. Dabei war dieses Spiel vor Spannung kaum zu überbieten, denn nachdem die Ottensheimer eine zweimalige Führung nicht verteidigen konnten, mussten sie sich zum Schluss gegen Union Schweinbach sogar mit 5:3 geschlagen geben.

 

Schwache erste Halbzeit – Gäste gehen in Führung

Die erste Halbzeit konnte den Zuschauern nicht wirklich gerecht werden, denn es war eine sehr schwache Halbzeit beider Mannschaften. Man merkte den beiden Teams die Verunsicherung an, denn sie agierten vorsichtig und konnten kaum spielerische Akzente nach vorne setzen. Allerdings gelang dem TSV Ottensheim kurz vorm Pausenpfiff doch noch der Führungstreffer, nachdem Daniel Dramac im gegnerischen Fünfer mit einem schönen Schuss aus der Drehung den Ball in das Tor der Schweinbacher beförderte.

 

Union Schweinbach dreht Spiel in sechs Minuten

In der zweiten Halbzeit boten beide Mannschaften ein anderes Bild als im ersten Durchgang und den Zuschauern stand ein richtiges Torfestival bevor. Union Schweinbach beförderte einen hohen Ball in den Strafraum der TSV Ottensheim, deren Schlussmann ließ denn Ball aber genau vor die Füße von Stefan Burgstaller weg-prallen. Der Schweinbacher nahm den Ball an und stellte mit einem schönen Schuss den Ausgleich her. Vom Treffer beflügelt gelang der Union Schweinbach sogar der Führungstreffer. Dieser ließ aber nicht lange auf sich warten, denn sechs Minuten nach dem ersten Treffer gelang Thomas Hauser mit einem schönen Weitschuss, in die Kreuzecke, der Führungstreffer.

 

Ottensheim gibt nicht auf und dreht Partie

Die Ottensheimer wollten sich nicht so leicht geschlagen geben und in der 67.Spielminute gelang den Gästen der Ausgleich. Diesmal war der Torschütze Christoph Wiener. In der 74.Spielminute setzte der Ottensheimer Goalgetter, Daniel Dramac, noch einen drauf und konnte mit einem Weitschuss in die Kreuzecke die erneute Führung der Ottensheimer herstellen.

 

Erneute Wende – diesmal zugunsten der Union Schweinbach

Erneut konnten die Ottensheimer die Führung nicht verteidigen, denn Union Schweinbach brauchte gerade einmal zwei Minuten um diese Spiel erneut zu drehen. Zuerst konnte Helmut Leopoldseder einen Freistoß von der Mittellinie(!) direkt verwerten und anschließend besorgte Alexander Helekal die Führung der Schweinbacher. Allerdings war das vierte Tor der Hausherren nicht das Letzte, denn in der Nachspielzeit konnte Bernhard Plank mit seinem Treffer den Sieg perfekt machen.

 

Rainer Friedinger, Trainer Union Schweinbach: „Die erste Halbzeit war furchtbar anzuschauen, dafür hatte der zweite Durchgang alles zu bieten. Ich bin froh dass wir dieses Spiel gewinnen konnten, denn es waren drei extrem wichtige Punkte für uns.“

 

Bericht: ligaportal.at

Comments are closed.