description

Wenn nicht angeführt finden die Spiele auf der Verbandsanlage in Linz statt! Samstag 26.1. um 12 Uhr: Schweinbach – Kematen 2 : 3 ( 2 : 1 ); Tore Rabinak, Pichler Samstag 02.2. um 12 Uhr: Schweinbach – Bad Leonfelden 1 : 7 ( 0 : 4 ); Tor: Pichler Samstag 09.2. um 12 Uhr: Schweinbach – Naarn 1 : 2 ( 1 : 1 ); Tor: Pichler Samstag 16.2. um 12 Uhr: Schweinbach – St. Magdalena Mittwoch 20.2. um 19:30 Uhr: Schweinbach – Oberneukirchen 2 : 3 ( 2 : 0 ); Tore: Nohava, Strada Samstag 23.2. um 12

Nach dem Karriereende von Daniel Halmdienst und Silvio Mayr im Winter, stehen die zwei Leistungsträger Coach Holzweber im Frühjahr nicht mehr zur Verfügung. Mit dem Ziel den Klassenerhalt zu sichern, wurde der Kader der jungen Mannschaft in der Winterpause daher personnel verstärkt. Der 19jährige Julian Strada von der SPG Pregarten wird die Verteidigung verstärken. In der Offensive werden Pavel Nohava und Jiri Rabinak  (beide 29, aus Tschechien) für frischen Wind sorgen. Die Neuzugänge

Im 6 Punkte-Match konnte der Tabellennachbar aus Arnreit klar mit 4:0 (2:0) besiegt werden. Bereits in Halbzeit eins sorgte Marcel Pichler mit einem Doppelpack in Minute 37 und 42 für die klare Führung für die Heimelf. Nach der Pause erhöhte Paul Wurzinger nach Vorarbeit von Pichler auf 3:0. In Minute 64 war es abermals Pichler der mit seinem dritten Treffer zum 4:0 Endstand einschoss. Die Gäste kamen trotz ihrer Bemühungen über einen Stangenschuss nicht hinaus.  

Nachdem in der Vorwoche in Steyregg ein 2:0 Auswärtssieg gefeiert werden konnte, unterlag die Kampfmannschaft mit einem unglücklichen Gegentor in der Nachspielzeit den Blau-Weißen Jungs mit 1:2 (1:1). Die spielstarken Gäste übernahmen von Beginn an das Kommando und die Elf von Spielertrainer Silvio Mayr konzentrierte sich vorerst auf die Defensive. Die Taktik fruchtete in Minute 21 als Neuzugang Dominik Affenzeller sich im Aufbauspiel der Gäste den Ball erkämpfte und den Tormann der Gäste zur 1:0 Führung bezwang. Die Blau-Weißen zeigten aber bereits wenig später ihre Klasse als Mittelfeldmann Vojvoda den etwas weit vor seinem Gehäuse stehenden Schlussmann Gassner bemerkte und

Mit einer enttäuschenden 0:3 (0:1) Heimniederlage startete die Kampfmannschaft in die Herbstsaison in der Bezirksliga Nord gegen Wartberg/Aist. Nachdem in der Anfangsphase die Hausherren ihre Chancen nicht nutzen konnten gingen die Gäste nach einen Freistoß in Minute 21 in Führung. Mit der Führung kamen die Gäste auch besser ins Spiel. Kurz vor der Pause wurde dann aber Pichler vom letzten Mann der Wartberger zu Fall gebracht und der Schiedsrichter schickte einen Aisttaler vorzeitig in die Kabine. Kurz nach Anpfiff zur Halbzeit zwei konnten die Gäste nach einem Eckball per Kopf auf 0:2 erhöhen (52.). Schweinbach konnte die numerische Überlegenheit nicht

Der Tippschein für die kommende Herbst-Saison ist ab sofort bei sämtlichen Spielern der KM und 1b erhältlich! Die Abgabe der Tippscheine ist bis zum Meisterschaftsstart am 18. August gegen Wartberg/Aist möglich. Die glücklichen Gewinner vom Frühjahr waren: 1. Lukas Muttenthaler 2. Anna Glanzegg 3. Hubert Nötstaller UND Markus Wahlmüller

Toprak Galitekin vom Nachwuchs von Lask Linz und Dominik Affenzeller von Pregarten sollen die Offensive verstärken und die Abgänge von Patric Apfolter (Karrierepause) und Mario Kaiser (zu Admira) kompensieren. Marcel Potocar aus Steyregg wird die Rolle von Michi Brückler im Tor einnehmen, der aus beruflichen Gründen nur mehr im Notfall zur Verfügung steht. Wir heißen unsere Neuzugänge in Schweinbach herzlich willkommen!

Fr. 13.07, 19 Uhr: Ansfelden – Schweinbach 2 : 5 ( 1 : 2 ); Pichler 4, Gassner Paul Di. 17.07, 19 Uhr: Schweinbach – Unterweissenbach 6 : 2 ( 2 : 1 ); Plank B. 2, Galitekin 2, Pichler, Schmalzer Fr. 20.07, 18:30: Neuhofen/K. – Schweinbach 1 : 0 ( 0 : 0 ) Di. 24.07, 19 Uhr: Schweinbach – Herzogsdorf 6 : 0 ( 0 : 0 ); Plank B. 2, Affenzeller, Holzweber, Aichinger, Wurzinger Fr. 27.07, 19 Uhr: Schweinbach – U. Leonding 1 : 1 ( 0 : 0 ); Wurzinger Sa. 28.07, 19 Uhr: Altenberg –

Mit einer neuen Dress von jobliner Personalservice wurde nun unsere Kampfmannschaft ausgestattet. Im Zuge der Übergabe wurde das aktuelle Bild der Kampfmannschaft mitsamt Betreuer, Sektions- und Vereinsleitung sowie Geschäftsführer Herrn Erich Schöpf von jobliner erstellt. Die Sportunion Schweinbach bedankt sich recht herzlich für die Unterstützung.

Einen klaren 3:1 (2:0) Heimsieg feierte unsere Elf im Derby gegen Wartberg. Trotz der Auftaktpleite in Bad Leonfelden startete unsere Mannschaft schwungvoll ins Spiel. Nach einem Angriff über die rechte Seite vollendete Marcel Pichler zum frühen 1:0 bereits in Minute 4. Schweinbach war weiter die bestimmende Mannschaft und sorgte mit schnellen Vorstößen für Gefahr. Es dauerte aber bis zur 45. Minute das wieder etwas zählbares entstand. Nach einer missglückten Abwehr vom Schlussmann der Gäste nach einem Freistoß stand Pichler wieder goldrichtig und stellte den 2:0 Halbzeitstand her. Auch nach der Pause änderte sich zunächst nichts am Spielgeschehen und die Gäste