description

Siegfried Hörletseder sen. feierte dieser Tage seinen 85. Geburtstag. Die Sportunion Schweinbach gratuliert dazu aufs Allerherzlichste!

Siegi ist  seit 1969 und damit 54 Jahre lang Mitglied unseres Vereines. Von 1973 bis ’90 war Siegi im Vorstand als Beirat vertreten (seine Frau Dorli war ebenfalls 9 Jahre lang eine sehr umsichtige Schriftführerin des Vereins) und als solcher bei vielen wichtigen Bau-Entscheidungen und vor allem der Umsetzung mit Rat und Tat zur Stelle. Außerdem hat Siegi in der Sportunion Schweinbach mitgeholfen, wo immer es ging. Danke auch dafür!

Siegi war aber nicht nur Funktionär und fleißiger Helfer, sondern auch als Stocksportler aktiv. Als solcher hat er ab 1970 ca. 20 Jahre lang erfolgreich an Meisterschaften und Turnieren teilgenommen und anschließend noch für weitere ca. 10 Jahre das Senioren-Hobbyschießen genossen.

Wir wünschen dem Jubilar Alles Gute und noch viele halbwegs gesunde Jahre!

Eines der erfolgreichsten Jahre der Sportunion Schweinbach neigt sich dem Ende zu: Meistertitel von KM und 1b sowie 2. Platz und Aufstieg der Frauen in der Sektion Fußball haben uns ebenso wie die tolle Performance im Herbst große Freude bereitet. Die Stocksportler haben u.a. den Klassenerhalt in OÖ. höchster Spielklasse, der Landesmeisterschaft, geschafft. Unser Tennis-Mixed-Team konnte nach dem Einstieg in die ÖTV-Meisterschaft gleich den 2. Platz verbuchen und zusätzlich im Freiwaldcup den Aufstieg in die nächsthöhere Gruppe feiern. Die Turnerinnen haben einmal mehr durch Fleiß und Engagement Top-Platzierungen bei Landesmeisterschaften und Turnieren erturnt. Und nicht zuletzt haben sich unsere Nachwuchssportler/innen in allen Sektionen wieder sehr erfolgeich weiterentwickelt und durch tolle Leistungen überzeugt. Wir dürfen erneut mit ein bisschen Stolz auf ein gelungenes Jahr mit schönen sportlichen Erfolgen zurück blicken.

Das Vereinsleben ist daneben bei vielen Festen und Feiern nicht zu kurz gekommen. Vieles, wenn auch nicht alles, ist uns gelungen. Aber nicht nur im Sport liegen Sieg und Niederlage oft ganz nah nebeneinander!

DANKE an alle für den Zusammenhalt im Verein, den wir in diesem Jahr wieder erleben durften!

DANKE an alle Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche, die mit ihrem Engagement als Sportler- und Trainer/innen, Funktionär- und Helfer/innen, Unterstützer, Sponsoren, Mitglieder, Herzensclub-Mitglieder, Fans oder einfach Freunde des Vereins ihren Beitrag zu einem gelungenen Vereinsjahr geleistet haben!

DANKE an die Gemeinde Engerwitzdorf und alle Fach- und Dachorganisationen für Ihre Unterstützung!

DANKE an alle, die der Sportunion Schweinbach wohlgesonnen und freundschaftlich verbunden sind!

Der gesamte Vorstand der Sportunion Schweinbach wünscht Euch eine besinnliche Weihnacht, ein bisschen Ruhe und Zeit zum Entspannen, viele gute Gespräche und ein wenig Innehalten und Zurückblicken auf 365 Tage gut gelebtes Leben. Für 2024 wünschen wir viel Glück, Gesundheit, Verletzungsfreiheit und Zuversicht!

Am Samstag, 16.12.2023 fand in der Stockhalle und am Sportplatz die Nachwuchs-Weihnachtsfeier der Sportunion Schweinbach statt. Fast vollzählig waren die NW-Kicker/innen von den Bambini bis zu den U18 sowie die Kunstturnerinnen vertreten. Die Gemeindepolitik, vertreten durch Bgm. Herbert Fürst, den Obm. des Sportausschusses Mario Moser-Luger und Fraktionsobfrau Jenny Niebsch, würdigte in ihren Reden sowie im privaten Gespräch die hervorragende Nachwuchsarbeit unseres Vereins. Alle Kids wurden, organisiert von Seki-Stv. Hauser Tom, für ihren Fleiß im abgelaufenen Jahr mit „Forza USB“-Leiberl beschenkt. Danke an NW-Leiter Andreas Frühwirth, Hans Bock, allen Trainer/innen und das gesamte Team der Helfer/innen für die Organisation dieser schönen Feier!

Erstmals in der 61-jährigen Vereinsgeschichte stellten sich die führenden Köpfe von Fußball-Bezirksligist Sportunion Schweinbach den Mitgliedern ihres „Herzensclubs“. Obmann Franz Plank, Meistertrainer Gerald Kitzler sowie die Schlüsselspieler Lukas Müller (Kapitän) und Paul Wurzinger gingen intensiv auf die Fragen der Unterstützer ein.

„Wir schreiben Vielfalt, Sportlichkeit und Fitness besonders groß“, präsentierte Obmann Plank bei der Begrüßung das Leitbild des Vereins – um das Wort an Coach Kitzler weiterzugeben. „Wir wollten als Aufsteiger überraschen“, erinnerte Kitzler an die Zielformulierung vor Saisonbeginn. Zentraler Nachsatz: „Klarheit beflügelt jedes Team, das gilt besonders auch für uns. Dass sich Fußball nicht nur in den Beinen, sondern vor allem auch im Kopf abspielt, steht für mich ohnehin fest.“

Dass der Aufsteiger die Herbstsaison sensationell als Nummer eins des Bezirks Urfahr-Umgebung auf Tabellenplatz vier beendete, ließ auch bei Müller und Wurzinger demütige Freude aufkommen. „Kommunikation innerhalb der Mannschaft in allen Lagen sowie körperliche, geistige und mentale Fitness sind Grundvoraussetzungen für eine funktionierende, erfolgreiche Einheit. Und das sind wir“. Dass Topstürmer Marcel Pichler mit zehn Volltreffern die Bezirksliga-Schützenliste ex-equo mit dem Julbacher Jakob Lauss anführt, zeugt außerdem von der Offensivkraft der Truppe. Mehr Tore als Schweinbach erzielten nur der überlegene Herbstmeister Eferding (34) und „Vize“ Freistadt (28).

Neuer Stadionname

Einer der Höhepunkte folgte noch vor der breiten Diskussion. „Begeistert bin ich vor allem von der Fankultur in der Sportunion Schweinbach“, begründete Geschäftsführer Wolfgang Resch, warum sein Unternehmen „mibag“ ab 2024 für fünf Jahre als Stadionsponsor agiert.

Tendenz steigend

Aktuell unterstützen 86 sportbegeisterte Frauen und Männer den Herzensclub der Sportunion Schweinbach. „An der Hundertermarke wollen wir noch in der laufenden Saison kratzen“, wünscht sich der Clubvorsitzende Andre Gollner. „Setzt sich der Aufwärtstrend der letzten Monate fort, werden wir das auch schaffen.“

Redaktion: Reinhard Spitzer

Danke an dieser Stelle an Andre Gollner für die Organisation und an Coach Gerry Kitzler für die tolle Vorbereitung!

Liebe Vereinsmitglieder und Fans! Ab sofort könnt ihr in unserem Vereinsshop das neue Jako-Outfit der Sportunion Schweinbach bestellen. Entweder hier anklicken: https://www.laola.biz/shop/sportunionschweinbach oder auf den Button in der rechten Leiste klicken. Viel Spaß mit dem neuen Vereins-Outfit!

 

 

Nach 504 Tagen konnte am 18.11. im neu renovierten Turnsaal der Volksschule Schweinbach der 2. Mühl4tel-Cup ausgetragen werden.

Am Vormittag wurde der Turn10 Wettbewerb durchgeführt. Am  Nachmittag fand der Kinderkunstturnwettbewerb statt. Insgesamt an die 60 Mädchen und Burschen aus 5 Vereinen zeigten ihr können.

Unser Ehrenobmann Franz Plank hat einen Film über den 2. Mühl4tler-Cup im Kunstturnen vom 18. November in der neuen Turnhalle gestaltet, welcher unter folgendem Link abrufbar ist: –>Film vom Bunten Fernsehen TBF<–

Fotos vom Wettbewerb können mit folgenden Link angesehen werden: –>Fotos vom Wettbewerb<–

Herzlichen Dank den Sportlerinnen und Sportlern, dem Trainerinnenteam, allen Sponsoren, den Eltern und den Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 

Willi Wagner, der zuvor u.a. die Kampfmannschaften von Lembach, Steyregg, Altenberg oder Treffling trainiert hat, ist 2014 als U17-Trainer zur Sportunion Schweinbach gekommen. Nach 1 Jahr wechselte Willi zur 1b, die er dann bis 2017 betreute und gleichzeitig als Co-Trainer der KM fungierte. In regelmäßigen Abständen, zuletzt vor ein paar Wochen, durften wir Willi bei uns als Zuschauer unserer KM begrüßen und immer freundliche, wertschätzende Worte mit ihm wechseln. Am 10.11. ist Wilhelm Wagner plötzlich und unerwartet im 62. Lebensjahr verstorben. Die Sportunion Schweinbach trauert um einen ehemaligen Trainer. Die Gedanken sind bei seiner Familie und bei unserem KM-Trainer Gerry Kitzler, der mit Willi einen Freund, Förderer und Lebensmenschen verloren hat! Ruhe in Frieden, Willi!

Mit bestechenden Leistungen glänzte die Sportunion Schweinbach in der Herbstmeisterschaft der Bezirksliga Nord. Der Aufsteiger überwintert mit 21 Zählern aus 13 Partien auf Tabellenplatz vier.

„Die gesamte Mannschaft und das Trainerteam unter Chefcoach Gerald Kitzler leisten ausgezeichnete Arbeit“, freute sich Obmann Franz Plank nach dem finalen 3:2-Erfolg nach zweimaligem Rückstand in Haslach, bei dem Marcel Pichler seinen bereits zehnten Saisontreffer erzielte und außerdem Gregor Bodingbauer und Ufuk Yilmaz für die Gäste einnetzten. „Unsere größte Stärke ist der ausgeglichene Kader. So konnten wir gegen alle Klubs zumindest auf Augenhöhe agieren, mit Ausnahme des überlegenen Winterkönigs Eferding“, so Plank weiter.

Derby-Höhepunkte

Besondere Freude …

Herzlichen Glückwunsch an unseren Veranstaltungsreferenten Michael Brückler und seine Karin zu ihrer Hanna, die am 9.11. das Licht der Welt erblickt hat! Wir wünschen viel Freude mit dem kleinen Schatz. Alles Gute natürlich auch den Großeltern, EO Reini Brückler und Lisi! Beim Garagenbier durften Kicker und Funktionäre schon auf den Zuwachs in der Schweinbacher Sportfamilie anstoßen.

Funktionäre, Kicker, Stocksportler …, über 70 Vereinsmitglieder lauschten gemeinsam mit Bgm. Herbert Fürst und Gemeinde-Sportausschuss-Obm. Mario Moser-Luger am Freitag, 20.10. den interessanten Berichten der Sektionsleiter über das vergangene Vereinsjahr. 2022/23, die 60-jährige Jubiläums-Saison des Vereins, gehörte mit Meistertitel und Aufstieg der KM und 1b in die Bezirksliga, Vizemeister der Frauen und Aufstieg in die Landesliga, Vizemeister und Aufstieg des Tennis-Mixed-Teams, Landesmeistertiteln der Turnerinnen und Aufstieg bzw. Halten der Zugehörigkeit in die Oberliga bei den Stockschützen zu den erfolgreichsten der Vereinsgeschichte. Darüber hinaus konnten die Obmänner Pummer und Plank über zahlreiche Investitionen, Aktivitäten und Veranstaltungen aus dem regen Vereinsleben berichten. Die beiden Kassiere Freilinger und Spenlingwimmer wurden 1-stimmig auf Antrag der Kassenprüfer entlastet. Bei den von Bgm. Fürst, der sich für die gute Vereinsführung bei allen Funktionär/inn/en bedankte, durchgeführten Neuwahlen wurde der Vorstand mit 100% der Stimmen bestätigt bzw. neugewählt. Auch für das laufende Vereinsjahr nimmt sich die Sportunion Schweinbach sowohl sportlich als auch im organisatorischen Bereich einiges vor. Jedenfalls ist die Motivation aller Sportler- und Funktionär/-innen sowie zahlreicher Helfer/innen weiterhin groß. Danke an Alle für ihr Wirken im und für den Verein!